, ,

Regierung zu Anlagevermögen der Bundeswasserstraßen

Das Anlagevermögen der Bundeswasserstraßen in Deutschland beträgt laut Bundeshaushaltsgesetz 2019 rund 50 Mr. Euro. Darin enthalten sind rund 350 Schleusenbauwerke, 300 Wehranlagen, 4 Schiffshebewerke, 8 Sperrwerke, 9 Verkehrszentralen an…
,

Absichtserklärung zwischen dem flämischen und NRW-Verkehrsministerium

Das nordrhein-westfälische Verkehrsministerium hat mit dem flämischen Verkehrsministerium eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Bereich Mobilität und Verkehr unterzeichnet. Ziel dieser Erklärung ist es, die Verkehrsbeziehungen…
,

Report 2/2019 ist online

"Report", das Verbandsmagazin des BDB, steht ab sofort in der aktuellen Ausgabe (2/2019) zum Download zur Verfügung. Themenschwerpunkte bilden die Vorstellung des "Masterplan Binnenschifffahrt" sowie der mit über 140 Gästen äußerst gut…
,

Martin Staats im Streitgespräch mit BUND in "Die Zeit"

BDB-Präsident Martin Staats (MSG) hat in der Zeitung "Die Zeit" vom 25. April 2019 im Rahmen eines Streitgesprächs mit Hubert Weiger, Vorsitzender der Umweltorganisation BUND, die Notwendigkeit von Verbesserungen der Wasserstraßeninfrastruktur…
,

CESNI zu Verfügbarkeit von NRMM-kompatiblen Motoren

Der Ausschuss CESNI für die Erarbeitung von EU-weit einheitlichen Standards für die Binnenschifffahrt hat in einer Mitteilung eine Liste über die Verfügbarkeit von Stufe-V-Motoren ab 2019 veröffentlicht, die die Vorgaben der NRMM-Verordnung…
,

BAG zu Wachstumsprognosen bis 2022

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat seine Gleitende Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr für die Jahre 2019 bis 2022 vorgelegt. Für die Binnenschifffahrt wird nach den niedrigwasserbedingten Tonnagerückgängen in…
,

Neuer Marktbericht der ZKR

Die ZKR hat den in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission erstellten Bericht "Market Insight April 2019" veröffentlicht. Er bietet eine Fülle an Informationen über die Lage der Binnenschifffahrt im dritten Quartal 2018. Die Gesamtentwicklung…
, ,

Neuer Rahmentarifvertrag für das Gewerbe in Kraft

Nach über zweijährigen Verhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi konnte Ende April 2019 ein neuer Rahmentarifvertrag für die deutsche Güterbinnenschifffahrt abgeschlossen werden. Dieser gilt nun seit 1. Mai 2019. Die Verhandlungen waren insbesondere…
,

Verkehrsministerkonferenz zu Abgaben auf der Mosel

Am 4. und 5. April 2019 fand in Saarbrücken die Verkehrsministerkonferenz (VKM) der Länder statt. Dort wurden u.a. auch für die Binnenschifffahrt wichtige Angelegenheiten auf der Tagesordnung, darunter die Schifffahrtsabgaben auf der Mosel.…
,

Umschlag im Duisburger Hafen gesunken - Umsatz gesteigert

Der Umschlag im Duisburger Hafen ist im Jahr 2018 im Vergleich mit dem Vorjahr um drei Mio. t auf insgesamt 65,3 Mio. t zurückgegangen. Dies sein u.a. auf Rückgänge beim Schüttgut (insbesondere Eisen, Stahl und Kohle) bedingt durch die lang…
,

Personenschifffahrt tagte in Duisburg

Die Versammlung der Personenschifffahrtsreibenden im BDB tagte am 26. März 2019 gemeinsam mit dem Fachausschuss für die Personenschifffahrt auf dem Schulschiff in Duisburg. Die Teilnehmer diskutierten über eine Reihe aktueller für das Gewerbe…
,

Niedrigwasser trübt Ergebnis 2018

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat im April das Jahresergebnis für die Binnenschifffahrt für 2018 bekannt gegeben. Demnach nahm die Güterbeförderung auf deutschen Wasserstraßen gegenüber dem Vorjahr um 11,1 % ab und betrug insgesamt…