,

Bauarbeiten an Flutmulde Rees bald abgeschlossen

Die Flutmulde Rees wird im August 2015 fertiggestellt. Das Projekt entlastet den Strömungsdruck des Rheins im Reeser Rheinbogen auf die Stadtmauer der Stadt Rees, der sich durch Sohlerosion erhöht hatte. Die drei Kilometer lange und bis zu 180 m breite Flutmulde bietet dem Rhein nun eine zusätzliche Abflussmöglichkeit und kann bis zu 18 % der gesamten Wassermenge des Hauptstroms aufnehmen. Somit leistet die Flutmulde einen Beitrag zum Hochwasserschutz. Der BDB begrüßt, dass die 2009 begonnenen Bauarbeiten im Zeitplan abgeschlossen werden konnten. Das Projekt ist Teil des Programms zur Sohlstabilisierung zwischen Duisburg und Emmerich. (FS)