,

Online-Umfrage zu Fluchtwegen

Das niederländische Centraal Bureau voor de Rijn- & Binnenvaart (CBRB) hat eine Online-Umfrage zum Thema Evakuierungsmittel (Fluchtwege) eingerichtet. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, in wenigen Augenblicken ihre Einschätzung zur…
,

EBU zur Stabilität auf Containerschiffen

Der europäische Dachverband für die Binnenschifffahrt EBU hat in einem Schreiben auf die Beiträge der ZKR zur Entwicklung eines Leitfadens für bewährte Praktiken in Bezug auf die Stabilität von Containerschiffen reagiert. Der Verband hält…
, ,

BMVI: 1,7 Mrd. Euro EU-Mittel für deutsche Infrastrukturprojekte

Wie das Bundesverkehrsministerium mitteilt, stellt die EU-Kommission rund 1,7 Mrd. Euro für Infrastrukturvorhaben in Deutschland zur Verfügung. Die Förderung, die Deutschland im Frühjahr 2015 beantragt hat, wurde mit den entsprechenden eingereichten…
, ,

EU-Kommission will 13 Mrd. Euro in Infrastruktur investieren

Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, EU-Mittel in Höhe von 13,1 Mrd. Euro für 276 Verkehrsprojekte bereitzustellen, die im Rahmen der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für “Connecting Europe” (CEF) ausgewählt wurden. Durch…
, ,

Positionspapier von EBU und ESO zu EU-Abgasgrenzwerten

In einem gemeinsamen Positionspapier beziehen EBU und ESO, die Dachverbände der europäischen Binnenschifffahrt, Stellung zu den im Jahr 2014 von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen Abgasgrenzwerten. Es wird erneut betont, dass die…
,

IG River Cruise und ERSTU treten der EBU bei

Die Europäische Binnenschifffahrts Union (EBU) begrüßt ab 2015 zwei neue Mitglieder unter ihrem Dach. Zum einen wird ERSTU (European River-Sea-Transport Union), ein 1997 gegründeter Zusammenschluss von Schiffseignern, Häfen, Charterern…
,

ZKR legt neuen GlW fest

"GlW 2012" nennen sich die Gleichwertigen Wasserstände, die ab dem 1.1.2015 in Kraft treten und bis Ende 2021 gelten sollen. Die verwirrende Jahreszahl rührt aus der Verlängerung der Geltungsdauer des GlW 2002 um 2 Jahre bis zum Ende 2014.…
,

Ukraine ratifiziert CMNI

Das Auswärtige Amt hat am 26. November 2014 mitgeteilt, dass das Budapester Übereinkommen über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt (CMNI) am 1. Januar 2015 auch für die Ukraine in Kraft tritt. Die Zahl der Vertragsstaaten steigt…
, , ,

LNG-Tankstellennetz in Binnenhäfen muss bis 2030 realisiert werden

Die Ende September vom Rat der Europäischen Union beschlossene "AFID – Alternative Fuels Infrastructure Directive" (Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe), die…
,

CDNI-Abkommen: Letzte Übergangsfristen laufen ab

Die letzten Übergangsfristen im "Übereinkommen über die Sammlung, Abgabe und Annahme von Abfällen in der Rhein- und Binnenschifffahrt" (CDNI), das am 1. November 2009 in Kraft getreten ist, laufen zum 1. November 2014 ab. Ab diesem Zeitpunkt…
,

IVR SchiffsInformationsSystem wird rege genutzt

Das neue IVR BinnenschiffsInformationsSystem, das dafür sorgt, dass die im IVR-Schiffsregister bereitgestellten Daten der Binnenschiffe und weitere individualisierte Serviceangebote online und in Ectzeit verfügbar sind, wird laut IVR-Generalsekretärin…
,

Canal Seine-Nord: Baustart 2017

Der französische Premierminister Manuel Valls kündigte am 26. September 2014 in Arras den Beginn der Bauarbeiten des Seine-Nord-Kanals (Canal Seine-Nord Europe) im Jahr 2017 an. Die Regierung sei fest entschlossen, das Großprojekt bis zum…