Pressemitteilung: BDB: Gro­Ko setzt Zei­chen für mehr Gü­ter auf dem Was­ser – Po­si­ti­ve Si­gna­le für die Bin­nen­schiff­fahrt - Bund be­schließt „Mas­ter­plan Bin­nen­schiff­fahrt“ zur Mo­der­ni­sie­rung der Flot­te

BDB: Gro­Ko setzt Zei­chen für mehr Gü­ter auf dem Was­ser – Po­si­ti­ve Si­gna­le für die Bin­nen­schiff­fahrt - Bund be­schließt „Mas­ter­plan Bin­nen­schiff­fahrt“ zur Mo­der­ni­sie­rung der Flot­te

8. Februar 2018

Mit kon­kret be­nann­ten Maß­nah­men will das Re­gie­rungs­bünd­nis aus CDU/CSU und SPD die Schiff­fahrt stär­ken und zu­gleich An­rei­ze set­zen, zu­künf­tig noch mehr Gü­ter auf dem Was­ser zu trans­por­tie­ren. Durch­weg zu­frie­den äu­ßert sich des­halb der Bun­des­ver­band der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e.V. (BDB) zu dem Er­geb­nis der Ko­ali­ti­ons­ver­hand­lun­gen in Ber­lin.

„Die neue Re­gie­rung setzt ein­deu­tig auf die Ver­la­ge­rung des Gü­ter­ver­kehrs von der Stra­ße auf die Schie­ne und das Was­ser. Die Maß­nah­men, die für eine stär­ke­re Nut­zung der Bin­nen­schiff­fahrt not­wen­dig sind, ha­ben die Ver­hand­lungs­part­ner ab­so­lut zu­tref­fend de­fi­niert, näm­lich der kon­se­quen­te Er­halt und Aus­bau der Flüs­se und Ka­nä­le, um stö­ren­de Eng­päs­se in der In­fra­struk­tur zu be­sei­ti­gen, und das Set­zen wirt­schaft­lich at­trak­ti­ver Rah­men­be­din­gun­gen – kon­kret: Ab­schaf­fung der Schiff­fahrts­ab­ga­ben –, um noch mehr Kun­den von den Vor­tei­len der Gü­ter­schiff­fahrt zu über­zeu­gen“, er­klärt BDB-Prä­si­dent Mar­tin Staats (MSG, Würz­burg).

Die neue Re­gie­rung setzt ihre Ak­zen­te bei ei­ner zu­neh­mend di­gi­ta­li­sier­ten und um­welt­be­wuss­ten Wirt­schafts­po­li­tik, die u.a. den Kli­ma­schutz­zie­len und ei­ner deut­li­chen Re­du­zie­rung der Koh­len­di­oxid­emis­sio­nen ver­pflich­tet ist. Des­halb ist es nur kon­se­quent, dass zum Bei­spiel das Pro­gramm des Bun­des zur Mo­der­ni­sie­rung der Flot­te nicht nur ver­län­gert, son­dern auch aus­ge­baut und da­mit für das Ge­wer­be at­trak­ti­ver ge­stal­tet wird. „Mit neu­en Mo­to­ren, Ab­gas­nach­be­hand­lungs­an­la­gen, und al­ter­na­ti­ven An­trie­ben und Treib­stof­fen wird die Bin­nen­schiff­fahrt fit für die Zu­kunft ge­macht. Die Re­gie­rung hilft dem durch­weg mit­tel­stän­disch struk­tu­rier­ten Bin­nen­schiff­fahrts­ge­wer­be bei der Um­set­zung die­ser sehr kos­ten­in­ten­si­ven Maß­nah­men“, so Mar­tin Staats. Ge­mein­sam mit den For­schungs­ein­rich­tun­gen wie etwa der DST in Duis­burg sei es nun an der Zeit, das reich­lich vor­han­de­ne In­no­va­ti­ons­po­ten­zi­al der Bin­nen­schiff­fahrt zu he­ben, so Staats wei­ter.

„Es freut uns, dass die Re­gie­rung die Idee des BDB auf­greift, wei­te­re Schrit­te zur Mo­der­ni­sie­rung der Flot­te in ei­nem kon­zer­tier­ten, in­halt­lich auf­ein­an­der ab­ge­stimm­ten „Mas­ter­plan Bin­nen­schiff­fahrt“ zu ent­wi­ckeln. Wir ha­ben der Po­li­tik nicht nur den Vor­schlag ei­nes sol­chen Mas­ter­plans un­ter­brei­tet, son­dern ha­ben ihn auch be­reits mit aus­führ­li­chen Vor­schlä­gen zu den In­hal­ten un­ter­mau­ert. Der BDB steht be­reit, kurz­fris­tig mit dem Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um in die wei­te­re Aus­ar­bei­tung ein­zu­stei­gen“, lau­tet das An­ge­bot des Ver­bands­prä­si­den­ten.

  

Bild­un­ter­schrift:

Mar­tin Staats, Prä­si­dent des Bun­des­ver­ban­des der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e.V.

  

Über den BDB e.V.:

Der 1974 ge­grün­de­te Bun­des­ver­band der Deut­schen Bin­nen­schiff­fahrt e.V. (BDB) ver­tritt die ge­mein­sa­men ge­werb­li­chen In­ter­es­sen der Un­ter­neh­mer in der Gü­ter- so­wie der Fahr­gast­schiff­fahrt ge­gen­über Po­li­tik, Ver­wal­tung und sons­ti­gen In­sti­tu­tio­nen. Mit­glie­der des BDB sind des­halb Par­ti­ku­lie­re, Ree­de­rei­en und Ge­nos­sen­schaf­ten. Auch För­der­mit­glie­der un­ter­stüt­zen die Ar­beit des BDB. Der Ver­band mit Sitz in Duis­burg und Re­prä­sen­tanz in Ber­lin be­zieht Stel­lung zu ver­kehrs­po­li­ti­schen Fra­gen und bringt sich ak­tiv in die Ge­stal­tung der wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen ein. Seit der Fu­si­on mit dem Ar­beit­ge­ber­ver­band (AdB) im Jahr 2013 ver­tritt der BDB auch die Be­lan­ge der Ver­bands­mit­glie­der in ar­beits-, ta­rif- und so­zi­al­recht­li­chen so­wie per­so­nal-, so­zi­al- und bil­dungs­po­li­ti­schen An­ge­le­gen­hei­ten und ist Ta­rif­ver­trags­part­ner der Ge­werk­schaft Ver­di. Der BDB be­treibt das in Duis­burg vor An­ker lie­gen­de Schul­schiff „Rhein“ – eine eu­ro­pa­weit ein­zig­ar­ti­ge Aus-, Fort- und Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tung für das Bin­nen­schiff­fahrts­ge­wer­be.