,

Startschuss zum Bau der neuen Schleuse Gleesen

Mit dem feierlichen ersten Spatenstich hat Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im BMVI, am 23. August 2016 den Startschuss für den Bau der neuen Schleuse Gleesen am Dortmund-Ems-Kanal (DEK) gegeben, der den Beginn eines Großprojektes markiert. An der DEK-Nordstrecke werden in den kommenden Jahren nämlich insgesamt fünf Schleusen und deren Vorhäfen neu gebaut sowie die Kanalstrecke angepasst. Das Projekt wird von der WSV und Partnern aus der Region umgesetzt. In den Neubau der Schleusen werden 450 Mio. Euro und in die Streckenanpassung 100 Mio. Euro investiert. Damit künftig auch Großmotorgüterschiffe die Nordstrecke befahren können, werden die Schleusenbauwerke mit deutlich größerer Tiefe und Breite ersetzt. (FS)