, ,

Zwei Stromterminals an der Liegestelle Gerlachshausen

In den Sommermonaten hat das WSA Schweinfurt an der Schiffsliegestelle Gerlachshausen zwei Stromterminals samt dazugehöriger Stromversorgungsleitungen errichten lassen. Am 11. November 2016 wurden sie offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Durch die Kooperation zwischen dem WSA Schweinfurt und der Rhein-Main-Donau AG (RMD) als Eigentümerin des Wasserkraftwerks Gerlachshausen ist nun sichergestellt, dass die an der Liegestelle ruhenden Schiffe nachts ihre bordeigenen Dieselgeneratoren ausgeschaltet lassen und stattdessen ihren Strombedarf über die Stromzapfstellen decken können. Den „Nachtstrom“ aus der Wasserkraft des Mains stellt die RMD AG für die Frachtschiffe für eine gewisse Übergangszeit kostenfrei zur Verfügung. (FS)

Foto: WSV