, , ,

Patentprüfungskommissionen der ZKR-Staaten tauschten Erfahrungen aus

Die Patentprüfungskommissionen der Mitgliedstaaten der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) trafen sich Ende März 2018 in Straßburg. Hauptthema der Sitzung waren die Entwicklungen bei der Qualität der Prüfungen der Schiffsführer. Das teilte die ZKR jüngst mit. Die Diskussion ermöglichte einen Vergleich, wie identische Prüfungsinhalte mit unterschiedlichen Verfahren geprüft werden könnten. Außerdem begannen die Teilnehmer einen Austausch über die Organisation von praktischen Prüfungen, wie sie in Entwürfen für den Ausschuss CESNI derzeit für die Prüfungen von Schiffsführern, Berechtigungen zur Fahrt mit Radar und für die Sachkundigen in der Fahrgastschifffahrt entwickelt werden. Die anwesenden Experten betonten, dass neben der praktischen Prüfung auch die theoretische Prüfung weiter hohen Qualitätsanforderungen entsprechen müsse, um die Sicherheitsanforderungen auf dem Rhein zu gewährleisten. Die Patentprüfer vereinbarten einen regelmäßigen Austausch, um die Integration neuer CESNI-Standards in die Verordnung über das Schiffspersonal auf dem Rhein mit Erfahrungen aus der Praxis zu begleiten. (FS)