, ,

Neue Liegestellen am Niederrhein geplant

Nach Angaben der GDWS sind am Niederrhein zusätzliche Liegeplätze für die Binnenschifffahrt geplant. Bei Emmerich und Kalkar sollen zwei neue Liegestellen für je rund 80 Güterbinnenschiffe gebaut werden. Dadurch soll verhindert werden,…
,

Vorschriften über Schifffahrtsgebühren sollen aufgehoben werden

Die Bundesregierung will die Wettbewerbsfähigkeit der Binnenschifffahrt stärken und plant daher die Aufhebung von Vorschriften, die eine Verpflichtung des Bundes zur Erhebung von Gebühren für das Befahren der Bundeswasserstraßen begründen.…
,

Abschluss der WSV-Reform

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) hat in einer Pressemitteilung vom 12.04.2021 die Reform der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) für abgeschlossen erklärt. Mit dem WSA Main, das von Jörg Huber…
,

Neuer Jahresbericht der WSV

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) hat jüngst ihren Jahresbericht 2019/2020 veröffentlicht. Das Heft unterteilt sich in die Rubriken "Schifffahrt und Technik", "Verkehrswege Wasserstraße", "Wasserstraßen und…
, ,

Rheinland-Pfalz will in Landstrom für Binnenschiffe investieren

Das Land Rheinland-Pfalz will sich an der Bundesförderung für Landstromanlagen des BMWi beteiligen. Damit ist das Landeskabinett dem Vorschlag von Landesverkehrsminister Volker Wissing gefolgt. "Mit dem Einstieg in die Landstromförderung…
,

WSA Ostsee gestartet

Am 13.10.2020 ist mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Ostsee das zwölfte im Rahmen der WSV-Reform neu strukturierte Amt in Rostock offiziell gestartet. Das Amt, das nun von Stefan Grammann geleitet wird, geht aus den WSA Stralsund…
,

WSA Oder-Havel eröffnet

Am 6.10.2020 startete das nächste neu strukturierte Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA): GDWS-Präsident Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte hat in Eberwalde das WSA Oder-Havel eröffnet. Damit hat das mittlerweile elfte im Zuge der WSV-Reform…
, ,

BDB empfängt Bundestagsabgeordneten in Duisburg

Am 4. August 2020 stattete der Bundestagsabgeordnete Jörg Cezanne (Die Linke) der BDB-Geschäftsstelle im "Schiffahrt-Haus" in Duisburg einen Besuch ab. Der aus Hessen stammende Cezanne ist ordentliches Mitglied im Finanzausschuss, sowie im…
,

Bund fördert digitale Testfelder an Wasserstraßen

Der Bund unterstützt die Einrichtung von Testfeldern auf den Bundeswasserstraßen zur Förderung von automatisierten und vernetzten Binnenschiffen mit insgesamt 23 Mio. Euro. Damit soll der Industrie die Erprobung von Systemen für eine automatisierte…
,

Abgaben am NOK bis Jahresende ausgesetzt

Das BMVI hat mitgeteilt, dass der Bund die Abgaben am Nord-Ostsee-Kanal bis Ende des Jahres 2020 aussetzt. Hintergrund ist, dass aufgrund der Corona-Pandemie die Verkehrszahlen auf dem NOK in den vergangenen Monaten stark rückläufig waren…
, ,

Zusammenfassung der Konsultation zur Abladeoptimierung

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter Duisburg-Rhein und Bingen haben von 2017 bis 2019 eine umfassende Konsultationsphase zum Wasserstraßenprojekt "Abladeoptimierung Mittelrhein" durchgeführt. Auch der BDB war bei diesen Terminen vertreten.…
, ,

Anfrage zur Umsetzung des Masterplans

Die Fraktion "Die Linke" erkundigt sich bei der Bundesregierung im Rahmen einer Kleinen Anfrage (19/18423) zur Umsetzung des "Masterplans Binnenschifffahrt". Die Anfrage beinhaltet 61 Fragen, u.a. zu Flussausbau, Verfügbarkeit von Liegeplätzen,…