Re­ak­ti­on auf an­ge­kün­dig­te Sper­rung in Scharne­beck

Re­ak­ti­on auf an­ge­kün­dig­te Sper­rung in Scharne­beck

1. Dezember 2017

BDB und BDS ha­ben in ei­nem ge­mein­sa­men Brief an die GDWS und das BMVI die vom WSA Uel­zen an­ge­kün­dig­te Sper­rung des West­trogs am Schiffs­he­be­werk Lü­ne­burg bei Scharne­beck zwi­schen April und Juni 2018 kri­ti­siert. Da der Ost­trog des Bau­werks näm­lich im­mer wie­der für be­stimm­te Zeit­räu­me aus­fällt, sind mas­si­ve Be­ein­träch­ti­gun­gen der Schiff­fahrt auf dem Elbe-Sei­ten-Ka­nal zu be­fürch­ten. Die Ver­bän­de ha­ben da­her ge­for­dert, den Ost­trog wäh­rend der Sper­rung des West­trogs dau­er­haft und zu­ver­läs­sig in Be­trieb zu hal­ten und ins­be­son­de­re für die da­für not­wen­di­ge Per­so­nal­stär­ke zu sor­gen. (FS)

 

Vorheriger Beitrag Nächsten Beitrag