,

BDB setzt sich für verlängerte Schleusenbetriebszeiten am SKO ein

Der BDB hat die GDWS darum gebeten, die derzeit stark eingeschränkten Betriebszeiten der Schleuse Haste am Stichkanal Osnabrück (SKO) schnellstmöglich aufzuheben und stattdessen mindestens einen Betrieb in zwei Schichten pro Tag an sieben Tagen pro Woche zu gewährleisten. Das WSA Minden hatte die derzeit geltenden Betriebszeiten Anfang Juni 2015 – vermutlich aufgrund Personalmangels – zum 1. Juli 2015 eingeführt. Seitdem haben die in diesem Bereich operierenden Unternehmen in der Binnenschifffahrt Schwierigkeiten, die Binnenschiffsverkehre im Stadthafen Osnabrück aufrecht zu erhalten, was Nachteile für den gesamten Hafenstandort bedeutet und zu einer Verlagerung von Gütern vom umweltfreundlichen Binnenschiff auf die umliegenden (ohnehin schon überlasteten) Autobahnen führt. (FS)

Foto: WSV