, ,

Güterabwanderung von Binnenschiff auf Lang-Lkw nicht zu erwarten

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (bast) hat den Abschlussbericht eines von 2012 bis 2016 durchgeführten Feldversuchs mit Lang-Lkw vorgelegt. Untersucht wurde dabei auch, ob eine Abwanderung von Gütern von Binnenschifffahrt und Bahn auf überlange Lkw zu erwarten ist. Der Bericht gelangt dabei zu dem Ergebnis, dass intermodale Verlagerungen von Bahn und Binnenschiff auf den Lang-Lkw sich bei den empirischen Beobachtungen nicht gezeigt haben und aufgrund der logistischen Güterstrukturen beim Einsatz von Lang-Lkw auch als unwahrscheinlich anzusehen sind. Diese Einschätzung werde durch die Untersuchungen zur Verkehrsnachfrageentwicklung untermauert. Im Rahmen dieses Feldversuches nicht betrachtet wurden Effekte des Einsatzes von Lang-Lkw im Vor- und Nachlauf des Kombinierten Verkehrs Straße-Schiene bzw. Straße-Wasserstraße. Der Bericht gibt die Empfehlung, derartige Auswirkungen bei einer Fortsetzung des Einsatzes von Lang-Lkw zu beobachten und wissenschaftlich zu untersuchen. (FS)