,

Hafen Hamburg mit Plus beim Umschlag

Der Hafen Hamburg konnte sein Umschlagsvolumen (Segmente Stückgut und Massengut) in den ersten drei Quartalen 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,3 % auf 104,9 Mio. t steigern. In der Einzelbetrachtung wurden im dritten Quartal 34,7 Mio. t Seegüter und damit 2,7 % mehr als im Vorjahresquartal umgeschlagen. Der Seehafenhinterlandverkehr per Bahn erzielte in den ersten drei Quartalen 2016 ein Plus von 3,1 %. „Um den Hafen weiterhin in seinen vielfältigen Funktionsbereichen auszubauen und wettbewerbsfähig zu halten, ist neben einem Ausbau leistungsfähiger Zu- und Ablaufkorridore für den Gütertransport per Bahn, LKW und Binnenschiff auch die Fahrrinnenanpassung von Unter- und Außenelbe zur Sicherung von Wachstum und Beschäftigung notwendig“, so Ingo Egloff, Vorstand Hafen Hamburg Marketing. (FS)