,

Jahresbericht der WSP NRW für 2016

Die Wasserschutzpolizei (WSP) NRW hat ihren Jahresbericht 2016 vorgelegt. Ausgewertet wurden darin u.a. die Unfälle im Schiffsverkehr und -betrieb. In der Berufsschifffahrt lag die Anzahl der Unfälle im Jahr 2016 mit 211 Unfällen höher als 2015 (168). Die Hauptursachen lagen dabei in den Bereichen Vorbeifahren (29 Fälle), Grundberührungen (33) und Ein-/Ausfahrt (26). Ein deutlicher Rückgang konnte im Bereich der Brückenanfahrungen festgestellt werden. Gegenüber 2015 sank die Anzahl dieser Vorfälle um 40 % auf neun Anfahrungen. (FS)