,

Oberrhein: EDF gibt Pläne für mehr Schwellbetrieb auf

Der französische Stromkonzern EDF verzichtet auf eine seit zwei Jahren geplante Erweiterung des Schwellbetriebs an den Oberrheinstaustufen Ottmarsheim bis Straßburg. Dies teilte die französische Delegation in der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt mit. Das internationale Gewerbe, die Häfen und die Verwaltungen der Nachbarstaaten hatten eine Reihe von Fragen gestellt, etwa nach der Zuverlässigkeit der Abflüsse bis unterhalb der Staustufe Iffezheim, der Transparenz der Abflussveränderung oder die Information der Schifffahrt über die künstlich herbeigeführten Wasserstandsschwankungen. Diese für die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs wichtigen Fragen konnten nicht beantwortet werden. Solange dies nicht der Fall ist, sollte ein erweiterter Schwellbetrieb nicht erneut diskutiert werden. Schon heute bereitet der Schwellbetrieb an den Oberrheinschleusen gelegentlich Probleme, denen der BDB jeweils im Einzelfall nachgeht. (JR)