,

Planunterlagen für Fahrrinnenanpassung UHW einsehbar

Die WSV, vertreten durch das WNA Berlin, beabsichtigt die Durchführung des Planfeststellungsvorhabens für die „Fahrrinnenanpassung in der Unteren Havel Wasserstraße, km 32,61 bis km 54,25 – Flusshavel“ und hat dafür Erlass eines Planfeststellungsbeschlusses bei der GDWS Ast. Ost beantragt. Das Vorhaben umfasst neben der Anpassung der Fahrrinne u.a. auch lokal begrenzte Vertiefungen durch Sohlbaggerungen, abschnittweise Deckwerkserneuerungen und  den Ersatzneubau einer Liegestelle. Die Planunterlagen, zu denen Einwände bis 22.6.2016 vorgebracht werden können, liegen zwischen dem 9. Mai und 8. Juni 2016 während der Dienstzeiten im Amt Beetzsee, der Stadtverwaltung Ketzin/Havel, der Gemeindeverwaltung Groß Kreutz (Havel), der Landeshauptstadt Potsdam (Hegelallee 6-10) sowie der Stadt Brandenburg an der Havel (Klosterstraße 14) zur Einsicht aus. Außerdem können die Dokumente ab dem 9. Mai 2016 auch direkt hier online abgerufen werden. (FS)

Foto: WSV/WNA Berlin