Streiks in der WSV: aktueller Sachstand

Aus gewöhnlich über die Aktionen von Verdi gut unterrichteten Kreisen hört der BDB, dass zurzeit keine Gespräche zwischen der Gewerkschaft und den Ministerien stattfinden. Dies entspricht auch dem Kenntnisstand des Verbandes. Gespräche sollen erst mit einer neuen Regierung fortgeführt werden. Bis dahin sind keine Streikaktionen vorgesehen. Sollte mit einer neuen Regierung keine Einigung absehbar sein, würden die Streiks bundesweit fortgesetzt. Streikunterbrechungen solle es in diesem Fall allerdings nicht geben.

(Kl)