,

Bundesprogramm „Blaues Band“ vorgestellt

Mit einer Statuskonferenz am 8. November 2015 in Bonn haben das BMVI und das BMUB das Bundesprogramm „Blaues Band Deutschland“ vorgestellt, über das bis Ende 2016 – nach Bereitstellung der erforderlichen Personal- und Finanzressourcen – ein Beschluss des Bundeskabinetts herbeigeführt werden soll. Ziel der Initiative ist die Aufwertung von nicht mehr verkehrlich genutzten Wasserstraßen für Freizeit und Erholung. Außerdem sollen im Zuge des Rück- und Umbaus der entsprechenden Anlagen Maßnahmen zur Renaturierung, insbesondere der Auen, durchgeführt werden. Das Programm zielt auf die Umgestaltung von Nebenwasserstraßen, die für den Güterverkehr praktisch keine Bedeutung mehr haben. Wie die WSV mitteilte, gibt es entlang der Nebenwasserstraßen eine besonders ungünstige Altersstruktur der Bauwerke. So beträgt der Altersmittelwert der Schleusen dort 105 Jahre, der der Wehre 75 Jahre. (FS)

Foto: WSA Berlin