Ha­fen Ant­wer­pen stei­gert Um­schlag

Ha­fen Ant­wer­pen stei­gert Um­schlag

7. Februar 2018

Im Jahr 2017 wur­den im Ha­fen Ant­wer­pen ins­ge­samt rund 223,61 Mio. t Gü­ter um­ge­schla­gen, was ei­ner Stei­ge­rung von 4,4 % im Ver­gleich zum Vor­jahr ent­spricht.  Da­mit wur­de zum fünf­ten Mal in Fol­ge ein Re­kord­fracht­vo­lu­men er­reicht, teil­te der Ha­fen mit. Ab­ge­se­hen von tro­cke­nen Mas­sen­gü­tern wie Koh­le und Erze (- 3,7 %; 12.2 Mio. t) ha­ben sich alle Be­rei­che po­si­tiv ent­wi­ckelt. Bei den Con­tai­nern wuchs das Vo­lu­men in Ton­nen um 4,3 % (123 Mio. t), bei Flüs­sig­gü­tern wie Öl­de­ri­va­ten um 5,7 % (73,1 Mio. t), bei kon­ven­tio­nel­lem Break­bulk wie Stahl um 4,8 % (10,3 Mio. t) und bei Ro/Ro um 10,5 % auf 5,1 Mio. t, so Port of Ant­werp. (FS)

Foto: Port of Ant­werp

Vorheriger Beitrag Nächsten Beitrag