Einträge von Fabian Spieß

Neues Flottenmodernisierungsprogramm: Erster Förderaufruf läuft

Die EU-Kommission hat das neue Flottenmodernisierungsprogramm wie berichtet genehmigt. Die Förderrichtlinie wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht (der BDB hatte seine Mitglieder umfassend über die Fördermodalitäten informiert). Damit die für das laufende Kalenderjahr im Bundeshaushalt eingestellten Fördermittel möglichst bis zum 31.12.2021 abgerufen werden, hat die Verwaltung  schnell reagiert und sofort die für die Beantragung der Fördermittel erforderlichen […]

,

Umfrage zu Verlagerungspotenzialen der Binnenschifffahrt

Im Auftrag der IWT-Stiftung führt die Fa. MWP derzeit eine Online-Umfrage zum Modal Shift durch. Mit Hilfe des Fragebogens sollen Wachstums- und Verlagerungspotenziale für die Binnenschifffahrt herausgearbeitet werden, die künftig realisiert werden können. Eine Teilnahme an der Umfrage ist direkt hier möglich. Die IWT-Stiftung hofft auf eine rege Teilnahme von Akteuren aus dem Gewerbe.

, ,

SHW Niederfinow soll noch 2021 den Betrieb aufnehmen

Die WSV und die mit der Errichtung des Ersatzneubaus des Schiffshebewerks Niederfinow beauftragte Arbeitsgemeinschaft plant, das neue Schiffshebewerk noch im Jahr 2021 fertig zu stellen und in Betrieb zu nehmen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag hervor. Die restlichen Arbeiten für die Inbetriebsetzung der Anlagenteile erfolgte […]

,

NRMM: Übergangsbestimmungen verlängert

Durch die Verordnung (EU) 2021/1068 des Europäischen Parlamentes und des Rates wurden die Übergangsbestimmungen als Reaktion auf die Auswirkungen der Covid19-Pandemie in Abweichung zur NRMM-Verordnung (2016/1628) geändert. Die ursprüngliche Übergangsfrist bezüglich des Ersetzens eines alten Motors durch einen neuen Übergangsmotor für Motoren im Leistungsbereich 56 kW oder mehr und weniger als 130 kW, oder 300 kW […]

, ,

„Aktionsplan Westdeutsche Kanäle“ vorgestellt

Die verkehrswasserbaulichen Anlagen im westdeutschen Kanalgebiet, u.a. Schleusenbauwerke und Wehre, sind bekanntermaßen altersbedingt in einem schlechten Zustand. Ursache für die derzeitige Situation ist die Vernachlässigung der Erhaltungsinvestitionen in die Infrastruktur aufgrund zu knapper Finanzierungsansätze und erfolgtem Personalabbau in den vergangen drei Jahrzehnten. Da der große Umfang der notwendigen Ersatzinvestitionen und Maßnahmen zur Beseitigung von Engpässen […]

, ,

EBU Event 2021

Am 21. Juni 2021 hat der europäische Dachverband EBU in Brüssel sein Seminar zum Thema “Inland waterway transport – Key to deliver the green deal and to contribute to the sustainable and smart mobility strategy” abgehalten. In der Veranstaltung, die im Hybrid-Format durchgeführt wurde, kamen auch BDB-Präsident Martin Staats und Vizepräsident Heinrich Kerstgens zu Wort. […]

, ,

Länder beteiligen sich an Bundesförderung für Landstromanlagen

Die Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz beteiligen sich an der an Bundesförderung für Landstromanlagen und haben zu diesem Zweck eigene Förderprogramme aufgelegt. Auch NRW hat ein entsprechendes Förderprogramm angekündigt, welches am 30. Juni veröffentlicht werden soll. Die Förderung umfasst den Neu- und Ausbau von Landstromanlagen die durch Frachtschiffe (Tank- und Trockengüterschiffe) oder Fahrgastkabinenschiffe (Flusskreuzfahrtschiffe) genutzt werden, […]

,

Plenarsitzung der Moselkommission

Die Moselkommission tagte am 19. Mai 2021 per Videokonferenz unter dem Vorsitz von Norman Gerhardt, Leiter der deutschen Delegation. Als Beobachter waren bei der Sitzung ZKR-Generalsekretär Bruno Georges und der Generaldirektor der Donaukommission, Manfred Seitz, anwesend. Thematisiert wurde in dem Termin u.a. das elektronische Melden, welches auf der internationalen Mosel ab 1. Juli 2021 in […]

,

BDB-Report 2/2021 ist online

Der BDB-Report 2/2021 steht ab sofort zum Download bereit. Im Heft gibt es u.a. ausführliche Berichte zum Sachstand des geplanten neuen Flottenmodernisierungsprogramms für die Binnenschifffahrt, die Behandlung der „Maritimen Anträge“ im Bundestag, die wichtige Impulse für die Zukunft der Binnenschifffahrtspolitik setzen, und die schrittweise Wiederfreigabe der Fahrgastschifffahrt. Außerdem lesen Sie über Neuigkeiten zu den Quarantäne-Einreiseregelungen […]

,

„Gleitende Mittelfristprognose“ des BAG

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat die „Gleitende Mittelfristprognose Winter 2020/2021“ veröffentlicht. Demnach hat die Binnenschifffahrt im Jahr 2020 insgesamt 188,1 Mio. t Güter transportiert. Dies entspricht einem Minus von 8,3 % gegenüber dem Jahr 2019 (205,1 Mio. t). Die Beförderungsleistung der Binnenschifffahrt lag im Jahr 2020 bei 46,6 Mrd. tkm, was einen Rückgang um […]

,

Uferinstandsetzung am Teltowkanal

Das Wasserstraßen-Neubauamt (WNA) Berlin hat mitgeteilt, dass in dieser Woche mit den Bauarbeiten zur Instandsetzung des Südufers des Teltowkanals zwischen  km 25,200 bis 25,286 im Bezirk Tempelhof-Schöneberg begonnen wurde. Auf einer Uferlänge von insg. rund 86 m werden dabei bereits vorhandene Uferspundwände aus Stahl nachträglich verankert bzw. durch durch neue Stahlspundbohlen ergänzt. Anschließend wird eine […]

,

Neue Wendestelle bei Oldenburg eingerichtet

Seit Anfang Mai können See- und Binnenschiffe auf der Hunte bei Oldenburg eine neue Wendemöglichkeit nutzen. Diese neue Wendestelle hat einen Durchmesser von 165 m. Das ist die max. Schiffslänge eines Seeschiffs, das auf der Hunte verkehren kann. Wo bisher Schiffe, die im Osthafen oder im Oldenburger Stadtbereich Ladung umschlugen, teilweise Rückwärtsmanöver vornehmen oder auf […]