Einträge von Fabian Spieß

, ,

Artikel zu Aus- und Weiterbildung in der Binnenschifffahrt

Der BDB hat in der „Mittelbayerischen Zeitung“ einen umfassenden Beitrag zu den Vorzügen und Möglichkeiten der Ausbildung in der Binnenschifffahrt platziert. Der Beitrag, in dem BDB-Referent Fabian Spieß auch die Möglichkeiten der guten Weiterbildungsmöglichkeiten in der Branche skizziert, ist am 26. November 2019 in der Rubrik „Außenansicht“ der Zeitung erschienen und kann hier abgerufen werden. […]

,

BDB-Report 4/2019 ist online

Der BDB hat jetzt seine vierte Ausgabe des Verbandsmagazins Report veröffentlicht. Im Heft werden zwei wichtige Veranstaltungen im letzten Quartal aufbereitet: Der Parlamentarische Abend der PG BiSchi in Berlin, traditionell unterstützt durch BDB und BÖB, sowie der Abend „Binnenschifffahrt im Aufwind“ im September in Neuss, den der BDB gemeinsam mit dem VSL NRW ausgerichtet hat. […]

, ,

BDB mit Statement zum Sonderbericht des IPPC

Der BDB hat sich auf Nachfrage des Magazins SUT zum Sonderbericht des IPPC über den Ozean und die Kryosphäre in einem sich wandelnden Klima geäußert. Der Bericht bestätigt bereits früher getroffene Aussagen, dass Klimaveränderungen keineswegs nur küstennahe Regionen betreffen, sondern unter Umständen auch Anpassungsmaßnahmen erforderlich machen, die unmittelbar für die Flüsse im Hinterland und somit […]

, ,

BAG zu Beschäftigung und Ausbildung in der Binnenschifffahrt

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat seinen Sonderbericht zu den Fahrerberufen im Rahmen der Reihe „Marktbeobachtung Güterverkehr“ vorgelegt. Demnach arbeiteten im Jahr 2017 insgesamt 6.805 Personen in der deutschen Binnenschifffahrt und damit 110 Personen bzw. 1,6 % weniger als im Vorjahr. Im Bereich der Ausbildung bestanden im Jahr 2018 insgesamt 396 Ausbildungsverträge und damit 51 […]

,

Moselkommission regelt Vorschleusungsrecht neu

Nach zwei erfolgten Anhörungen 2016 und 2018 hat die Moselkommission in ihrer Sitzung am 23. Mai 2019 beschlossen, dass ab dem 1. Dezember 2021 nur noch Tagesausflugsschiffe unter den Bedingungen, die in § 6.29 MoselSchPV geregelt sind, Vorschleusungen zu gewähren. Ab diesem Zeitpunkt werden für Fahrgastkabinenschiffe keine Vorschleusungsrecht mehr vergeben. Damit sich die Betreiber / […]

,

Enak Ferlemann bei Vorstandssitzung des BDB

Im Rahmen der Vorstandssitzung des BDB am 5. November 2019 in Berlin hielt Enak Ferlemann (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, einen Gastvortrag zum Thema „Die aktuelle Schifffahrtspolitik des Bundes“. Enak Ferlemann erklärte dabei u.a., dass der Haushaltsansatz für die Bundeswasserstraßen im Haushaltsentwurf zwar auf den ersten Blick geringer ausfällt als […]

,

Tagung der Personenschifffahrt in Halle/Saale

Der Fachausschuss für die Personenschifffahrt im BDB tagte am 29. Oktober 2019 auf Einladung der Halle-Saale-Schifffahrt in Halle. Im Rahmen der sehr gut besuchten Sitzung besprachen die Teilnehmer unter dem Vorsitz von Anton Nauheimer (Frankfurter Personenschifffahrt) an Bord der „MS Händel II“ eine Reihe aktueller Themen für die Fahrgastschifffahrt und die Binnenschifffahrt insgesamt. Dabei ging […]

,

Neues WSA Oberrhein gestartet

GDWS-Präsident Prof. Dr. Hans-Heinrich Witte hat am 22. Oktober 2019 in Rastatt das neue Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Oberrhein eingerichtet. Das neue Amt wird an den Standorten Freiburg und Mannheim vertreten sein. Die insgesamt 350 Beschäftigten sind nun für 320 km Oberrheinstrecke zuständig (Basel bis kurz vor Mainz. Das Revier umfasst außerdem 180 km deutsch-französische […]

, ,

Fakten-Check des BR zur Binnenschifffahrt

Der Bayerische Rundfunk (BR) hat sich in einem „Fakten Check“ mit der Umweltbilanz der Güter- und Fahrgastschifffahrt befasst. Das Fazit des Beitrags lautet: „Sowohl der Passagier- als auch der Güterschifffahrt auf Wasserwegen in Deutschland wird Potenzial attestiert. Zum einen, CO2 einzusparen und klimafreundlicher sowie stickstoffärmer zu werden. Zum anderen, um weiter zu wachsen. (…) Doch […]

,

Moderates Wachstum im Güterverkehr erwartet

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) erwartet bis zum Jahr 2021 gemäßigte Zuwächse im Güterverkehr. Dies hat das BAG in seiner „Gleitenden Mittelfristprognose“ ausgewertet. Demnach seien verkehrsträgerübergreifend Steigerungen beim Güteraufkommen von 0,9 % (2019/2018), 1,7 % (2020/2019) und 1,3 % (2021/2020) zu erwarten. Für die Binnenschifffahrt, die im vergangenen Jahr aufgrund des extremen Niedrigwassers deutliche Mengenzuwächse […]

,

Bau der Umfahrungsstrecke am DEK: Brückentrog in Position gebracht

Die WSV teilt mit, dass Ende September 2019 mit dem Vorschub eines über 2.000 t schweren Brückentrogs aus Stahl ein wichtiger Schritt im Zuge des Ersatzneubaus der Kanalbrücke von 1935/1936, die den Dortmund-Ems-Kanal (DEK) nördlich von Münster über die Ems führt, gelungen sei. Um die Kanalbrücke Ems mit den Abmessungen der bereits ausgebauten Strecke an […]

,

Marktbeobachtung Güterverkehr 2018 des BAG

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat kürzlich seinen Jahresbericht 2018 aus der Reihe „Marktbeobachtung Güterverkehr“ veröffentlicht. Im Binnenschiffsgüterverkehr sank die transportierte Gütermenge im Jahr 2018 aufgrund des extremen Niedrigwassers um 11,1 % auf 197,9 Mio. t, die Verkehrsleistung ging um 15,5 % auf 49,6 Mrd. tkm zurück. Von den Rückgängen waren laut BAG-Bericht alle Ladungsarten […]